6. DBS-Triathlon zum Schuljahresstart …

Anders als in den letzten Jahren fand der diesjährige Schultriathlon der DBS zum Schuljahresbeginn statt. Zwar war die Waldschwimmbadwiese feucht und die Laufstrecke wurde wegen rutschigen Untergründen zum Teil verändert, dennoch erlebten die Schüler der Jahrgänge 6-10 ein gelungenes Sportfest. Geplant und umgesetzt wurde der sechste Triathlon seiner Art vom Sportkollegium der Dietrich-Bonhoeffer-Schule unter der Führung der Sportfachleiter Carola Fritsch und Hans-Georg Träger.

Das Licher Waldschwimmbad bildet seit Jahren einen wunderschönen Rahmen für den Triathlon der Freizeit- und Vereinssportler sowie für den Schülertriathlon der benachbarten Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Lich. Ein bisschen kühl war es am Morgen schon und vor allem die Schwimmer mussten sich erst überwinden, um in das kühle Wasser zu springen, aber ansonsten waren die äußeren Rahmenbedingungen einem solchen Großevent angemessen. Jede Menge Teams und auch fünf Einzelstarter machten sich auf die Runden. Jahrgangsweise gilt es zunächst eine etwa 250-Meter lange Schwimmstrecke im Waldschwimmbad zu absolvieren, ehe das „Staffelarmband“ im zweiten Teil des Rennens an den Radfahrer übergeht. Auf der alten Steinbacher Straße bieten sich hervorragende Bedingungen für die Radfahrer, wobei die jüngeren Radler die 3,8-Kilometer-Strecke einmal zu absolvieren haben und die älteren Schüler zweimal. Schwierig wird es dann für die abschließenden Läufer, die auf der 1,1-Kilometer-Laufstrecke eine heftige Steigung zu bewältigen haben, die manchen Sportler zu einer langsameren Gangart zwingt. Auch hierbei gibt es eine Differenzierung nach Jahrgängen. Der Jahrgang sechs läuft diese Distanz je einmal mit zwei verschiedenen Staffelläufern und ab Klasse sieben heißt es dann die Runde zweimal zu absolvieren. Schön ist, dass bei allen Disziplinen die ganze Schulgemeinde das Geschehen hautnah erleben kann, da alle Strecken und Wechselzonen gut einsehbar sind. Neben dem Geschehen auf den Sportstrecken gab es aber auch noch genügend Zeit und Raum, auf der großen Spielwiese sich beim Beachvolleyball, Fußball, Frisbee oder Tischtennis zu vergnügen. Bei der abschließenden Siegerehrung wurden alle Teilnehmer für ihr Engagement gelobt und hervorgehoben, dass zwar der Sieg schön und erstrebenswert ist, dass aber alle Sportler durch ihre Teilnahme schon Gewinner sind.

Triathlon-Ergebnisse

 

 

 

1. Platz 2. Platz 3. Platz
Jahrgang 6 Rocco Zito

Lovis Martini

Jonathan Will

Miguel Roy

(alle G6b)

Paul Mulch

Louis Klietz

Chris Kauz

Arian Dervishi

(alle F6a)

Niklas Worzischek
Noah BaumbachNoah Herr

Maxi Freilich

(alle G6c)

Jahrgang 7 Luca Tersi

Anton Preibisch
Lotte Bodach

(alle G7a)

Bennet Solan

Tom Kammer

Tim Ziegler

(alle G7a)

Annemarie Olsinger

Joshua Maier

Jakob Tapp

(alle G7c)

Jahrgang 8 Rika Scheider

Gretha Nau

Livia Gleim

(alle G8a)

Sophia Doll

Nele Weinand

Romy Theinl

(alle G8b)

Benjamin Staub

Finn Feltgen

Lennard Goth

(alle G8c)

Jahrgang 9 Max Ries

Tim Ries

Janos Kubala

(alle R9b)

Tim Riplinger

Lennart Wehrum

Johannes Willner

(alle G9a)

Sophie Schindler

Armin Kargoscha

Matesh Kalaichelvan

(alle G9a)

Jahrgang 10 Chiara Jung

Paul Carl

Henry Geiger

(alle G10c)

Larissa Schmid

Jakob Toews

Max Dern

(alle G10a)

Till Peppmöller

Florian Staub

Leon Schulze

(alle G10b)

Einzelstarter Sophie Schindler (G9a) Jonas Röder

(G9b)

Justin Rattler

(H8)