Nachwuchsgärtner der DBS bedanken sich für gespendete Pflanzensamen …

Die Schülergruppe aus dem naturwissenschaftlichen Schwerpunktunterricht der Dietrich-Bonhoeffer-Schule unter der Leitung von Robin Theiß freute sich über eine großzügige Spende an Samenpflanzen für den Schulgarten. Die Spende kam von der Gärtnerei Volz und dessen Zulieferer SPERLI, einem der ältesten Unternehmen in der deutschen Saatgutbranche. Die Übergabe fand in dem neuen Geschäft der Gärtnerei Volz an der Gießener Straße in Lich, gegenüber von der Aral-Tankstelle, statt. Die Spende umfasst eine Vielzahl von Samen verschiedener Kräuter- und Gemüsesorten. Herr Reber von der Gärtnerei erklärte den Schülerinnen und Schülern die moderne Klima- und Bewässerungstechnik des neuen Gebäudes, denn neben der Spende bietet die Gärtnerei Volz der Schule auch die Möglichkeit, dass die jungen Nachwuchsgärtner die Pflanzensamen in einem separaten Bereich im Geschäft der Gärtnerei anziehen können, sodass der Kurs einmal in der Woche nach den Pflanzen sehen kann. In der übrigen Zeit kümmern sich die Mitarbeiter der Gärtnerei um die Pflege der Pflanzen. Damit können die Schülerinnen und Schüler, wie bereits im letzten Jahr, als sie das alte Gewächshaus der Gärtnerei nutzen durften, die Pflanzen unter idealen Bedingungen anziehen und ab Mitte Mai im schuleigenen Garten einpflanzen. Ziel ist es, die Schulküche in den beiden Monaten vor und nach den Sommerferien mit frischen Kräutern und verschiedenem Gemüse zu versorgen. Durch die Zusammenarbeit mit der Gärtnerei ist es möglich, dass die Jugendlichen den Weg der Kräuter und des Gemüses vom Anbau bis hin zur Ernte miterleben können. Dass sie diesen Prozess beobachten und mitgestalten können, ist für die Schülerinnen und Schüler sehr interessant und der handlungsorientierte Unterricht bereitet ihnen viel Freude, so die betreuende Lehrerkraft.