Der Schulsanitätsdienst der DBS geht unter die Top 5!

Es war ein rundum gelungener Tag, an dem die ‚Schulsanis‘ der DBS ein klares Statement setzen konnten, dass man sich in ihren Händen sicher aufgehoben fühlen kann. 

Am vorherigen Samstag, den 21.04.2018 machten sich früh morgens 16 Schüler und Schülerinnen des Schulsanitätsdienstes der Dietrich-Bonhoeffer-Schule und zwei Begleitpersonen, Herr Groß vom DRK Lich und Frau Schubert (DBS), auf den Weg zum Aktions- und Wettbewerbstag des DRK nach Marburg. Der reibungsfreie Hin- und Rücktransport wurde von der Feuerwehr Lich mit den Einsatzbereichen Bettenhausen sowie Nieder- und Oberbessingen organisiert. Im DRK-Forum in Marburg angekommen, wurden die Schulsanitäter/innen der DBS sowie über 100 weitere Schülerinnen und Schüler von umliegenden Schulen in Empfang genommen. Der Vormittag gestaltete sich sehr abwechslungsreich mit vielen Angeboten. Dazu zählten Workshops zum Thema Menschlichkeit, Crash-Kurse zu Erste-Hilfe am Kind oder Erste-Hilfe Outdoor, ein Blindenparcours, die Vorstellung der Hundestaffel des Kreisverbands Marburg-Gießen und weitere Stationen zu Stärkung der Teambildung. Doch im Fokus stand der Erste-Hilfe-Wettbewerbsparcours am Mittag. Die ‚Schulsanis‘ der DBS nahmen mit gleich zwei Gruppen am Wettbewerb teil. Der Parcours bestand aus vielen unterschiedlichen Teilbereichen, in denen die sie ihr Können unter Beweis stellen mussten. Diese bestanden aus der Abfrage von theoretischem Wissen über das DRK und die Erste-Hilfe, Einzelaufgaben wie das Anlegen von Augenverbänden, der stabilen Seitenlage oder der Reanimation an einer Puppe sowie Gruppenaufgaben, bei denen die ‚Schulsanis‘ zwei realistische Fallbeispiele gemeinsam bewältigten mussten. Zu den Fallbeispielen zählte ein Rollerunfall und eine Explosion im Chemieunterricht. Diese wurden von beiden Gruppen mit Bravour gemeistert. Auch in den anderen Aufgaben haben die sie ihr Können bewiesen und konnten somit den 2. und 4. Platz von 12 teilnehmenden Gruppen für sich entscheiden.