Auch die Jungs können Handball spielen …

Fast wäre es in Vergessenheit geraten, aber lieber spät als nie. Neben den überaus erfolgreichen Handball-Mädchen der DBS haben auch die Jungen das beste Ergebnis einer Licher Handball-Jungen-Mannschaft aller Zeiten eingefahren und bei den Hessenmeisterschaften einen sensationellen 4. Platz erreicht.

Nach den Siegen bei Kreis- und Regionalmeisterschaften fuhr bereits zum zweiten Mal in Folge auch eine Jungs-Mannschaft zu den Hessenmeisterschaften nach Bad Hersfeld. Nach einem Auftakt-Unentschieden gegen Kassel siegte die Mannschaft von Johannes Träger und Ulli Will mit 21:11 gegen Groß-Umstadt und sogar gegen Frankfurt mit 11:7. Im Halbfinale setzte es leider eine knappe Niederlage gegen Hanau (9:11) und auch das Spiel gegen Wiesbaden um Platz drei ging mit 14:15 verloren. Betrachtet man diese beiden Ergebnisse jedoch vor dem Hintergrund, dass jedes Spiel mit 2:0 für den Gegner startete (die DBS’ler lieferten einen schwachen Vielseitigkeitswettbewerb vor dem Turnier ab, was zu diesem Handicap führte), gelang auch gegen diese Hochkaräter ein Unentschieden und ein Sieg im regulären Handballspiel. Alles in Allem ein tolles Ergebnis, bei dem mit etwas Glück sogar noch ein Platz auf dem Treppchen und somit eine Medaille möglich gewesen wäre. Herzlichen Glückwunsch Jungs…

Für die DBS spielten: Jan Bastel, Luis Wehrum, Jakob Tapp, Piet Spall, Friedrich Kasperkowitz, Pius Spall, Jonathan Will, Justus Freitag, Emilian Markus.