DBS Lich erneut Kreismeister …

Bei dem Basketballturnier „Jugend trainiert für Olympia“ wurde die Licher Dietrich- Bonhoeffer-Schule in der Wettkampfklasse 3 erneut Kreismeister.

Am 21.11. 2018 kamen die Mannschaften der Schulen aus Linden (2 Teams), Wettenberg, Laubach und Lich in der frisch renovierten Dietrich-Bonhoeffer-Halle zusammen um den Kreismeister auszuspielen. Die Licher Mannschaft genoß also den Heimvorteil, welchen Sie auch zu nutzen wusste.
Im ersten Spiel traf man auf die GS Gleiberger Land (Wettenberg), welche sich zu den bisherigen Turnieren unter Trainerin Maria Krenig stark verbessert zeigte. Das Spiel war von einer starken Verteidigungsleistung beider Mannschaften geprägt, bei der die Schule aus Lich die wenigen sich ergebenden Räume besser zu nutzen wusste und am Ende mit 30-14 gewann.
Direkt danach kam es zum „Topspiel“ gegen die immer starke Anne-Frank-Schule aus Linden (Team 1). Bis zur Mitte der 2. Halbzeit stand das Spiel Spitz auf Knopf, keine der Mannschaften konnte sich deutlich absetzen. Dann drehte Marcel Becker auf, welcher am Ende des Tages auch zum Spieler des Turniers gekürt werden sollte. Er setzte immer wieder zu starken Dribblings an und schloss dann selbst ab oder passte zum besser postierten Mitspieler. So konnte man sich am Ende mit 10 Punkten Vorsprung (32-22) durchsetzen.
Nachdem im Spiel gegen Linden I die stärksten Spieler der Mannschaft annähernd durchspielen mussten, kamen im darauf folgenden Spiel gegen Linden II die „Roleplayer“ der Mannschaft zum Einsatz und überzeugten direkt, so dass man am Ende gar mit 50-20 gewann.
Es war noch ein Spiel bis zum Turniersieg, doch Laubach mit Coach Jan Siegfried wollte den Lichern einen Strich durch die Rechnung machen. Laubach spielte das stärkste Spiel des Turniers und ging dank vieler guter Abschlüsse in Führung, doch am Ende setzte sich die individuelle Stärke der Mannschaft aus Lich durch und man konnte auch das letzte Spiel mit 37-23 gewinnen.

Insgesamt zeigte sich die Mannschaft aus Lich im Vergleich zum letzten Jahr sowohl in der Offense als auch in der Defense stark verbessert. Tim Bastel nutzte seine Größe und postete gut auf, Marcel Becker setzte seine Stärke im 1 gegen 1 gut ein und fand am Ende auch seine Mitspieler als sich die gegnerische Defense auf ihn konzentrierte. Fabian Staub baute das Spiel mit hoher Übersicht auf und holte den ein oder anderen Steal. Alle Spieler boxten in der Defense endlich aus und liefen gut ausgespielte Fastbreaks. In Marburg im Regionalentscheid kann die Mannschaft dann ihr Können gegen die anderen Kreismeister unter Beweis stellen.

Gespielt haben: Paul Mulch, Louis Klietz, Tim Bastel, Marcel Becker, Richard Birich, Lenn Liska, Fabian Staub und Marvin Link. Trainiert wurde die Mannschaft von Tim Koob.