British Tea Time an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule …

Präsident der dt.-engl. Gesellschaft Gießen führt die Klasse F 5a in die „British Tea Time“- Zeremonie ein

Am Nikolaustag war es endlich soweit: Lawrence de Donges Amiss besuchte die Klasse F5a der Licher Dietrich-Bonhoeffer-Schule, um den Schülern auf Wunsch ihrer Klassenlehrerin Karin Lenz die britische Mentalität am Beispiel „British Tea Time“  – englischer geht es nicht – konkret erfahrbar zu machen.

Beim gemeinsamen Zubereiten des Teiges ergaben sich viele Gespräche, bei denen die Fünftklässler erfahren konnten, dass scones ein absolutes Muss zum Five-o‘clock Tea sind. Am besten schmecken sie frisch gebacken mit „Clotted Cream“ und Erdbeermarmelade: very British, ohne die eine Tea Time nicht komplett wäre. Die Zubereitung bereitete den Kindern große Freude und sie merkten gar nicht wie die Zeit verflog. Die Schülerinnen und Schüler haben viele Eindrücke über den Ablauf eines englischen Tages erhalten. Auch die Entstehung der Zeremonie wurde beleuchtet und Hintergründe, weshalb in England Tee dem Kaffee vorgezogen wird.

Dieses Projekt vereint viele Ebenen des Lernens und ist Teil interkulturellen Lernens genauso wie es die Teamfähigkeit fördert: Auch hier profitieren Kinder ganz nebenbei beim Herstellen des Teiges von ihrer gegenseitigen Unterstützung, mit der sie ihr Ergebnis erzielen: Genuss der köstlichen scones mit clotted cream und Erdbeermarmelade. Aber was sind scones eigentlich?  Ein süßes Gebäck, das gerne zu Tee gegessen wird. Am Besten schmecken sie mit clotted cream (gekochte Sahne) und Erdbeermarmelade.

Zu ihrer Tea Time war auch der Schulleiter, Herr Peter Blasini, eingeladen, dem die scones sichtlich schmeckten. Am größten war die Freude der Fünftklässler als er sie für ihr Engagement lobte. Sie möchten scones nun auch zu Hause backen und haben sich das Rezept gesichert. Bis zur nächsten Tea Time, auf die sich die F 5a schon heute freut.

Karin Lenz