Handballer mit guter Leistung bei den Regionalmeisterschaften …

Nach dem Turniersieg bei den Kreismeisterschaften spielten unsere jüngsten Handballer nun in Lollar um die Qualifikation für die Hessenmeisterschaften – und nach Platz eins beim Vielseitigkeitswettbewerb waren die Voraussetzungen nicht schlecht …

Mit einer 2:0-Führung gingen unsere Sportler in jedes Spiel, denn sie hatten beim Geschicklichkeitswettbewerb im Umgang mit dem Handball am besten abgeschnitten und somit schon gezeigt, dass sie mit dem Ball umgehen können.
Im ersten Spiel des Tages trafen die Jungs um Phil Schwing, Julian Haas und Jan Bastel auf die Stiftsschule aus Amöneburg. Hier hatten wir einige unglückliche Aktionen im Angriff und in der Abwehr bekamen wir die One-Man-Show im Rückraum der Amöneburger nicht in den Griff, sodass eine knappe aber verdiente 5:7-Niederlage zu verzeichnen war.
Im zweiten Spiel des Tages wurde die Gesamtschule aus Mücke klar und deutlich mit 12:5 besiegt. Justus Freitag führte auf der Mitte gekonnt Regie, die sich bietenden Chancen wurden konsequent in Tore umgemünzt und Basti Jost bekam im Tor die Hand immer besser an den Ball und konnte einige gefährliche Würfe abwehren. Im letzten Spiel des Tages war klar, dass es nun noch um Platz 2 gehen wird, den wollte die Mannschaft von Lehrer-Coach Uli Dietl aber unbedingt erreichen. Im besten Spiel unserer Mannschaft wurde der gefährliche Rückraum der Herderschule Gießen gut in Schach gehalten, Ballgewinne wurden in schnelle Angriffe umgesetzt und Luis Wehrum zeigte im Tor eine bärenstarke Leistung. So leuchtete am Ende ein 9:6-Sieg und damit Platz 2 von der Anzeigentafel.

Es bleibt festzuhalten, dass zu einem Sieg auf Regionalebene eine hundertprozentige Leistung von der ersten Minute an nötig ist, unsere Mannschaft ihr wahres Leistungsvermögen aber erst im Laufe des Turnieres abrufen konnte.

Für die DBS spielten: Nico Sames, Mika Sorge, Bastian Jost, Julian Haas, Fynn Jung, Justus Freitag, Jan Bastel, Luis Wehrum, Phil Schwing, Coach Uli Dietl