DBS-Team in Berlin auf der Jagd nach der deutschen Meisterschaft …

Diese Woche findet das Bundesfinale der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin statt. Die DBS Lich hat bei den Handball-Mädchen  im Wettkampf III zum zweiten Mal in Folge durch den Gewinn der Hessenmeisterschaft die Teilnahmeberechtigung erlangt. Von Dienstag bis Samstag ist das Team um Lehrerin Janina Köhler und Ulli Will (HSG Hungen/Lich) in der Bundeshauptstatt zu Gast. Gegner in der Vorrunde sind die CJD Christophorusschule Rostock (Mecklenburg-Vorpommern), die Sportschulen Halle an der Saale (Sachsen-Anhalt) und die Auguste Viktoria Schule Itzehoe (Schleswig-Holstein). Die beiden erstplatzierten Schulen erreichen die Zwischenrunde nach oben.
 
Im Premierenjahr 2018 erreichte die DBS einen respektablen siebten Platz unter den 16 Bundesländern. Diesmal möchte man sich gerne noch ein wenig nach oben verbessern. Abseits des hochkarätigen Sports gibt es ein attraktives Rahmenprogramm mit einem Empfang in der hessischen Landesvertretung und einem gigantischen Abschlußevent in der Max-Schmeling-Halle. Überdies hat Chef-Bundestrainer Jugend Jochen Beppler (Langgöns) seinen Besuch bei den Mittelhessen angekündigt.
 
Viel Erfolg Mädels !!!