Feierlicher Abschlussabend für 96 Schulabgänger …

In einer feierlichen Abschlussveranstaltung verabschiedete die Schulgemeinde der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Lich 96 Abgänger in der Sporthalle. Und alle Absolventen verlassen die Schule mit einem Abschluss, wie Schulleiter Peter Blasini in seiner Ansprache hervorhob.

Nach der musikalischen Eröffnung durch den Chor, der Begrüßung der beiden Moderatoren Luke und Armin und dem feierlichen Einzug der Abschlussklassen zeigte sich der Schulleiter stolz auf die Absolventen des diesjährigen Jahrgangs, egal in welcher Schulform der Abschluss erzielt worden ist, für die Dietrich-Bonhoeffer-Schule stehe nicht nur das erworbene Wissen im Vordergrund, sondern vor allem Attribute wie Wertschätzung, Toleranz, Ehrlichkeit, Empathie und Solidarität. Nach weiteren unterhaltsamen Beiträgen durch den Chor, die Schulband sowie einen „Regenschirmtanz“ der G10b nahm Prof. Dr. Klaus Doll vom Magistrat der Stadt Lich den Faden wieder auf und erweiterte die Worte seines Vorredners um weitere wichtige Persönlichkeitsmerkmale wie Sportlichkeit, Kreativität, Zivilcourage, und Engagement. Er erinnerte auch an die vielen gelungenen Veranstaltungen der DBS in den letzten Jahren, wie zum Beispiel music meets motion und den Schultriathlon, zu deren Gelingen auch die nun die Schule verlassenden Schüler beigetragen haben. Nicht umsonst sei die DBS eine der beliebtesten Schulen des Landkreises und die Stadt Lich stolz auf ihre Schule.
Auch die Klassenlehrer der Abschlussklassen blickten in einer fein abgestimmten Rede mit dem Hauptthema der Freiheit auf die letzten Jahre zurück und zeigten anhand vieler sprachlicher Bilder aus der Seefahrt den Werdegang der Abgänger auf, indem einige Klippen umschifft, der Rückenwind genutzt und jeder Wellengang gemeistert wurde.
Bevor der Förderverein in der Pause die Gäste mit Getränken und Snacks bewirtete, überreichte die R10b eine selbst geschreinerte Bank für die Pausenhalle, die Klasse G10a zeigte vier Tänze und die H9 mit einem Bühnenstück launische Szenen aus dem Schulalltag und eine in den letzten Tagen des Schuljahres gegründete „Abschlussband“ spielte zur Pause auf.

Im zweiten Teil des Abends führte Prof. Harald Hungenberg für den Schulelternbeirat durch die Gefühlslage der Eltern während der letzten Jahre und lobte das engagierte Kollegium der DBS. Den Abschlussschülern rief er zu: Es geht nicht darum, nach oben zu kommen, sondern voran zu kommen, persönlich, menschlich. Habt Mut zu eigenen Entscheidungen und vielleicht auch Fehlern. Traut euch, mischt euch ein, tretet für eure Zukunft ein. Schulleiter Blasini sowie der Personalrat verabschiedeten und dankten anschließend Professor Hungenberg für sein langjähriges Engagement im Schulelternbeirat, den er nun verlässt, da auch seine jüngste Tochter nun die Schule verlasse. In zwei weiteren musikalischen Beiträgen singt Luisa Mück wunderbar Dancing on my own und die Schulband zelebriert mit Gretha Nau, Pauline Horn und Nele Weinand an den Mikrophonen Beautiful ehe Schulleiter Peter Blasini und die Vorsitzende des Fördervereins der DBS, Dr. Annette Gümbel Ehrungen in unterschiedlichen Bereichen vornahmen. So erhielten die jeweils klassenbesten Absolventen  einen Preis, ebenso wie engagierte Schülerinnen und Schüler in sozialen Bereichen wie dem Schulsanitätsdienst oder auch der SV. Unter großem Beifall überreichten schließlich feierlich die Klassenlehrer Daphne Fritsch, Kathrin Glade, Karin Gruß, Carina Wern und Jan Hildebrand die Abschlusszeugnisse.