Die DBS Lich setzt ihre Erfolgsserie im Schulhandball fort…

Mit dem völlig überraschenden Kreismeistertitel im WK IV der Mädchen wurde ein weiterer Rekord erreicht: Erstmals wurden ALLE Kreismeistertitel bei den Mädchen geholt. Plus der WK III bei den Jungs: Vier Starts – vier Titel!

Überraschend war der Erfolg deswegen, weil aus den Begegnungen der Handballspielrunde die Gesamtschule Gleiberger Land aus Wettenberg als klarer Favorit ins Rennen ging. Aber die Mischung aus Spielerinnen der HSG Hungen/Lich und der JSG Pohlheim/Fernwald zeigte tollen Handball und besiegte im ersten Spiel des Tages die Gesamtschule Busecker Tal deutlich mit 22:10 und im zweiten Spiel, dem Finale, die favorisierten Wettenbergerinnen mit 24:12. Nun geht es am 19. Februar zum Regionalentscheid.

Diesen spielte parallel das auf Kreisebene ebenfalls überraschend siegreiche WK III-Team in Oberursel. Im ersten Gruppenspiel wurde die Schwingbachschule aus Hüttenberg knapp mit 13:11 besiegt und im zweiten Spiel der Gruppe gegen das Weidiggymnasium aus Butzbach setzte es eine 11:15-Niederlage. Im Halbfinale waren die Mädels der DBS dann dem späteren Turniersieger und Teilnehmer an den Hessenmeisterschaften aus Oberursel klar mit 11:22 unterlegen. Das Team um Celine Thiel und Hazami Khattab holte so einen tollen dritten Platz hinter der favorisierten Herderschule Gießen und Oberursel.

Für die DBS spielten: Luana Schäfer, Fabienne Will, Elena Jost, Sina Franz, Nathalie Fuhrmann, Lotte Marx, Riana Lynn, Marie Menne, Antonie Träger, Céline Thiel, Sophie Neumann, Penelope Peric, Hazami Khattab, Alesia Grieb, Talia Scheitler, Anna-Lena Neumann. Coaches: Andrijana Atanasoska, Ulli Will, Johannes Träger.

Am Mittwoch werden die Mädchen in der WK II und die Jungen im WK III als Kreismeister ebenfalls bei den Regionalmeisterschaften antreten und versuchen, den Titel nach Lich zu holen, um an den Hessenmeisterschaften teilnehmen zu können.