Erneut vielversprechende Basketballzukunft …

Am 15.01.2020 trafen sich die jüngsten Turnierteilnehmer der Schule in der Dietrich-Bonhoeffer-Halle um gegen die Schulen des Kreises den Meister auszuspielen. Zwar scheiterte man mit beiden Mannschaften teilweise knapp an diesem Vorhaben, doch die Spielweise und -freude der beiden Teams lassen einen positiven Gesamteindruck zurück. Fast alle teilnehmenden Spieler/innen sind auch im heimischen TV Lich aktiv. Besonders positiv ist zu erwähnen, dass in diesem Jahr auch zwei Mädchenmannschaften die Schule repräsentiert haben und hier auch erste Siege im WK IV verbucht werden konnten.

Die Jungs des WK IV errangen einen guten 2. Platz und mussten sich nur im letzten Spiel der Mannschaft aus Linden knapp mit 16-22 geschlagen geben. Die ersten beiden Spiele wurden mit 33-5 gegen Laubach und 24-11 gegen Wettenberg gewonnen. Teamgeist wurde groß geschrieben, was man vor allem an dem sehr guten Passspiel und der Aufopferungsbereitschaft im Laufspiel sowie der Defensive gemerkt hat hier wurde gegen körperlich überlegene Gegner hervorragend ausgeholfen. Mit Elias Genius hatte man zudem den wohl besten Spieler des Turniers in den eigenen Reihen, welcher das Spiel der Licher abgeklärt aufgebaut hat und starke Szenen im 1 gegen 1 hatte.

Die Mädchen waren hochmotiviert und gaben in jedem Spiel Vollgas, mit dieser Einstellung konnten auch 2 Spiele gegen Wettenberg und Laubach gewonnen werden. Dies waren historische Ergebnisse, waren es doch die ersten Siege die von weiblichen Schülerinnen der DBS bei Jugend trainiert für Olympia im Basketballsport jemals errungen werden konnten. Siegerinnen des Turniers wurden die abermals übermächtigen Mädchen aus Grünberg.

Für Lich spielten:

Nelli Scheinmeier, Nyah Hofmann, Kaylee Scheitlin, Leni Kern, Lia Werner, Charlotte Gümbel, Lara Menges, Malte Jüngling, Niklas Walter, Leon Wolf, Elias Genius, Mark Rolgeiser, Nico Jung, Robert Hofmann und Lukas Block. Trainer waren J. Träger E. Nau und T. Koob