Technik, die verbindet…

Das länder- und schulformübergreifende Projekt „Technik, die verbindet…“ ging mit dem Titel „Drucken 2.0“ in die zweite Runde.

Margarita Melnikow, Alexandra Galyschew und Roland Mevißen, Lehrer*innen der Dietrich-Bonhoeffer Schule in Lich, haben erneut die „Schule am Waldblick“ in Mahlow besucht. Im Gepäck hatten sie diesmal unter anderem einen 3D Drucker, einen Sublimationsdrucker und eine Tassenpresse. Nachdem die projektbeteiligten Schüler*innen und Lehrer*innen beider Schulen bereits im Vorfeld diesen Projekttag durch Videokonferenzen, Briefe, Trello-Boards und Kurzfilme vorbereitet hatten, wurde in einer ersten großen Runde die Arbeit in den neu gegründeten Schülerfirmen „SPI3D – Schüler*innen produzieren in 3D“ und „bon couleur – Tassen- und Textildruck“ vorgestellt. Hierfür haben die Lernenden der Schülerfirmen unter anderem Videos zu ihrem Angebot und ihrer Arbeitsweise erstellt. Danach ging es ans Ausprobieren. Die Waldblick-Schüler*innen erprobten in drei Gruppen die Produktion: Eine Gruppe bedruckte Emaille- und Porzellantassen, unter anderem für das „Café am Waldblick“, und die Schüler*innen der Abschlussklassen, eine Gruppe baute einen 3D Drucker zusammen und konstruierte bzw. produzierte Abstandshalter für die schuleigenen Nudelhölzer und eine Gruppe erprobte beim Backen der beliebten „Waldolin-Kekse“ die 3D Druckerzeugnisse. Es hat wieder eine Menge Spaß gemacht und auch die Ergebnisse können sich sehen lassen: Es wurden 67 „Waldolin-Kekse“ gebacken, 12 Abstandshalter konstruiert und 46 Tassen mit Wunschmotiven bedruckt. Auch die Lernenden anderer Jahrgangsstufen der Mahlower Schule konnten bei einem Rundgang begeistert werden. So durfte beispielsweise ein Viertklässler den Startbefehl für den ersten 3D Druck der Schule geben und die Erstklässler beim Bekleben der Tassen helfen. Die Schüler*innen der Schülerfirma SPI3D der Dietrich-Bonhoeffer-Schule Lich haben der Mahlower Schule nun einen Drucker als Leihgabe hinterlassen, damit sie sie bei der Arbeit in der Schülerfirma unterstützen können. Es bleibt also spannend und wir können uns sicherlich auf viele weitere Kooperationsprojekte freuen.

Übrigens können auf der Homepage von bon couleur (https://spark.adobe.com/page/IFH6WhAFXKGat/) Tassen- und Textildruckerzeugnisse bestellt werden und

Auf der Homepage von SPI3D (https://spark.adobe.com/page/hrlBhoNL7njUI/) kann man sich Objekte (z.B. Ersatzteile) konstruieren und/oder drucken lassen.

Die Schülerfirmen freuen sich auf Ihren Besuch und viele Bestellungen!