„Lesen macht Laune, lesen macht stark, lesen macht tolerant …“

Wie jedes Jahr fand auch diesmal in der Vorweihnachtszeit der Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels für das 6. Schuljahr unter der Leitung von Anita Böckner-Böcher in der Bibliothek der Dietrich-Bonhoeffer-Schule statt. Tonia Bastel aus der G6a wurde vor Sophia Beckert (G6b) und Frederik Müller (F6b) von der Jury zur diesjährigen Siegerin gekürt.

Teilnehmen durften am Finalwettbewerb die Klassensieger Lukas Kramer, Cedric Schätz, Frederik Müller, Tray Lopez Rodriguez, Parastoo Ranjbar, Livia Goll, Alexander Weck, Jakob Schliwa, Sophia Beckert, Anna Zielke und Tonia Bastel, die in zwei Kategorien ihr Lesekönnen unter Beweis stellen mussten.
Unter dem Motto „Lesen macht Laune, lesen macht stark, lesen macht tolerant“ hatten die Schülerinnen und Schüler Bücher zu vielen Themen gelesen, die besten Vorlesestellen in den Büchern herausgesucht, mit Betonung und Stimme experimentiert und auch aufmerksames Zuhören trainiert. Unter den Augen der Jury, bestehend aus den Vorjahressiegern Luisa Andres und Shala Akhgar, sowie den Deutschlehrerinnen Inna Schumacher und Lea Geiger, musste zunächst aus selbst ausgewählten Büchern vorgelesen und dann fortlaufend Abschnitte aus dem Buch „Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch“ von Andreas Steinhöfel vorgelesen werden.

„Gerade in der heutigen pandemiebedingten Zeit merken wir, dass wieder gerne Bücher gelesen werden“, stellt Organisatorin Anita Böckner-Böcher fest und gratulierte zusammen mit Schulleiter Peter Blasini den Teilnehmern und Siegern, die eine Urkunde und ein Buchgeschenk vom Förderverein unserer Schule erhielten.

Nun wünscht die Schulgemeinde Tonia ein gutes Abschneiden beim Kreisentscheid in Gießen im Frühjahr 2022.

 

Back to top