Eingabehilfen öffnen

  • Inhaltsskalierung 100%
  • Schriftgröße 100%
  • Zeilenhöhe 100%
  • Buchstabenabstand 100%

Preisverleihung für die besten Berufsinformationsgespräche

In der Nachbetrachtung der Perspektive, einer der größten mittelhessischen Berufsinformationsmessen, die von der Dietrich-Bonhoeffer-Schule Lich und der Adolf-Reichwein-Schule in Pohlheim organisiert und durchgeführt wird, wurden nun noch Preise für die besten Berufsinformationsgespräche vergeben.

Die teilnehmenden Firmen konnten Schülerinnen und Schüler benennen, die sich besonders gut vorbereitet hatten, sachliche und zielführende Fragen stellten, sich interessiert am Ausbildungsangebot zeigten und einfach ein wirklich informatives Gespräch führten.

Einigen der interessiertesten jungen Menschen wurde von den Firmen, Behörden und Betrieben tatsächlich attestiert, sich doch bitte für eine Ausbildung zu bewerben, denn die besten Leute möchte jeder Betrieb gerne in den eigenen Reihen wissen.

Der erste Preis wurde an Nele Sophie von Diemar (R9a) der DBS und an Kevin Gebert (10b) der ARS vergeben. Sie konnten sich jeweils über eine Powerbank freuen. Über einen Betrag von je 25 und 10 Euro bei paysafe für die zweiten und dritten Plätze freuen sich Rojin Aaliyah (G9b), Clea Wilgauk (R10a), Ceren Karaaslan (H9a) alle von der DBS sowie Nathan Dridiger (10a) von der ARS.

Die Geehrten hatten jeweils mehrere positive Bewertungen von den ausstellenden Firmen bekommen. Die Preise wurde vom Förderverein finanziert, der im vergangenen Jahr auch Spenden der beteiligten Firmen erhalten hatte.

Die Preisverleihung wurde vorgenommen von Sabine Schippers, Berufsorientierungscoach an ARS und DBS, Simon Schunk, BO-Koordinator und Stufenleitung ARS und Karin Gruß, BO-Koordination DBS. Die Preisverleiher wiesen darauf hin, dass die Schülerinnen und Schüler sich selbst und ihre Schulen gut präsentiert haben und damit gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn gelegt haben.

 

Back to top